Blick auf die Erde: Wie Satelliten zum Schutz unserer Welt und Wirtschaft beitragen

Blick auf die Erde: Wie Satelliten zum Schutz unserer Welt und Wirtschaft beitragen

Pressetour durch die Copernicus-Satelliteneinrichtungen

Mittwoch, 14. Dezember 2016 — Presseeinladung

Liebe Medienkolleginnen und -kollegen,

Im Namen der Copernicus-Institutionen im Vereinigten Königreich – der European Space Agency (ESA), des Science and Technology Facilities Council (STFC), des Satellite Applications Catapult sowie des European Centre for Medium-Range Weather Forecasts (ECMWF) – darf ich Sie herzlich zu unserer gemeinsamen Pressetour am 31. Januar 2017 einladen. Die Registrierung erfolgt nach dem „first come first serve“ Prinzip.

 Hierbei handelt es sich um eine maßgeschneiderte Veranstaltung für Journalisten die erklärt wie Copernicus Technologie einsetzt um Länder bei der Reaktion auf den Klimawandel zu unterstützen und damit verbundenen Herausforderungen in Schlüsselbereichen wie Energie, Gesundheit, Versicherung und Stadtplanung zu bewältigen.

Wissenschaftliche Institutionen und private Unternehmen sind aufgrund ihrer wissenschaftlichen und technischen Expertise wichtige Partner und Teilnehmer am Copernicus-Programm. Im Rahmen dieser Pressetour besichtigen Sie den Harwell Campus in Oxfordshire sowie den Shinfield Park in Berkshire.  Hierbei erfahren sie mehr über:

  • das European Centre for Space Applications and Telecommunications (ECSAT) der ESA,
  • RAL Space im Rutherford Appleton Laboratory von STFC,
  • das Satellite Applications Catapult
  • das European Centre for Medium-Range Weather Forecasts (ECMWF)

Die Tour ermöglicht Ihnen Einrichtungen zu besichtigen, mit Wissenschaftlern zu sprechen, Daten und Analysen einzusehen und mehr über den realen Beitrag von Satellitendaten für die Welt sowie die derzeit von Copernicus entwickelten Dienstleistungen zu erfahren.

Sie erfahren wie:

  • das Copernicus-Programm, das erste integrierte Netzwerk seiner Art, der Politik Belege für die Klimadebatte liefert und unsere wirtschaftliche Zukunft sichert.
  • Partner aus dem Raumfahrtsektor durch ihr Know-how und ihre Technologie wichtige Beiträge zu diesem Programm leisten und unter anderem eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung des Sentinel-Satellitennetzwerks der Europäischen Union spielen.
  • die im Vereinigten Königreich entwickelte Satellitentechnologie durch Copernicus, das Sentinel-Satellitennetzwerk und andere Programme Regierungen dabei unterstützt, auf Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Belastbarkeit und Wirtschaft zu reagieren.

Die Copernicus-Institutionen würden sich freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Reisekosten und Unterkunft innerhalb des Vereinigten Königreichs werden für teilnehmende Journalisten übernommen.

Ein Transfer von Reading zu den Standorten wird zur Verfügung gestellt.

Füllen Sie zur Anmeldung einfach das Akkreditierungsformular aus (Anmeldeschluss: 13.01.2017): http://copernicus-satellite-facilities-press-tour.eventbrite.co.uk

Sollten Sie weitere Fragen haben oder weitere Einzelheiten benötigen, wenden Sie sich gerne an mich: silke.zollinger@ecmwf.int

Mit freundlichen Grüßen,

Silke Zollinger

Press and Events Manager

ECMWF Copernicus Communication

Agenda

Dienstag, 31. Januar

9:30 – Abholung der Teilnehmer am Novotel Reading Centre, Transfer zum Harwell Campus

10:20 – Begrüßungskaffee im European Centre for Space Applications and Telecommunications (ECSAT) der ESA

10:35 – Begrüßungsansprache, Hugo Zunker, Policy Officer, Europäische Kommission (10min)

10:45 – Copernicus Space Component, Josef Aschbacher, ESA Director of Earth Observation Programmes

11:00 – Einführung in Satellitenanwendungen, M. Hampson, D. Wicks – Satellite Applications Catapult

11:15 – Besichtigung des Catapult Control Room und Vorstellung von Satellitenanwendungen

12:00 – Transfer zu RAL Space

12:15 – Besichtigung der Copernicus-Testlabore bei RAL Space

12:45 – 13:30 MITTAGESSEN bei RAL Space

13:30 – Transfer zu ECMWF

14:30 – Wetterraum

  • Begrüßung, Florence Rabier, Director-General ECMWF (5 min.)
  • Überblick Weather Wall Tim Hewson, Scientist Forecast Performance and Products, ECMWF (5 min.)
  • Copernicus Atmosphere Monitoring Service, Vincent-Henri Peuch, Head of Service, ECMWF (10 min.)
  • Copernicus Climate Change Service, Jean-Noel Thepaut, Head of Service, ECMWF (10 min.)

15:00 – ECMWF Supercomputer Hall, Isabella Weger, Deputy Director Computing, ECMWF and Dr Umberto Modigliani, Head, User Support Forecasting Department ECMWF

15:30 – ECMWF Council Room

  • Fragen & Antworten, Juan Garcés de Marcilla, Director ECMWF Copernicus  Services

16:00 – Shuttle zum Bahnhof Reading oder Hotel

16:30 – Individuelle Abreise am Bahnhof Reading

Es wird empfohlen, dass die Journalisten am Montag, 30. Januar in Reading anreisen. Die Abreise ist nach Ende der Veranstaltung am Dienstag, 31. Januar oder am Mittwoch, 1. Februar möglich.